JAKO-O Online-Magazin

Ein neues Familienmitglied: Wie finden wir ein Au Pair?

Wie finden wir ein Au Pair?

© 123RF

Familien, die ihre Kinder nach dem Kindergarten oder der Schule betreut wissen möchten und dabei nicht auf die Hilfe von Großeltern oder Betreuungseinrichtungen zurückgreifen können oder möchten, überlegen oft, ein Au Pair in die Familie aufzunehmen. Diese Entscheidung ist dabei wesentlich weitreichender, als die Betreuung durch eine Tagesmutter oder in einem Hort, denn ein Au Pair wird komplett in das Familienleben eingebunden. Ihre Aufgabe ist es, die Kinder aus der Schule abzuholen und zu betreuen. Auch leichte Hausarbeit können Sie Ihrem Familienzuwachs übertragen. Nebenbei ergibt sich die Chance eine fremde Kultur kennenzulernen und einem jungen Menschen Auslandserfahrung zu ermöglichen. Die Suche nach einem passenden Au Pair ist jedoch nicht immer einfach. Wir informieren Sie und geben wissenswerte Tipps.

Was macht uns als Gastfamilie aus?

  • Mindestens eins Ihrer Kinder ist unter 18 Jahren alt
  • Die Sprache Ihrer Familie ist deutsch
  • Mutter oder Vater der Gastfamilie sind EU-Mitglied
  • Ihre Familie ist nicht mit dem Au Pair verwandt
  • In Ihrem Zuhause ist ein freies und möbliertes Zimmer für das Au Pair vorhanden
  • Sie möchten ein Au Pair für mindestens 6 und maximal 12 Monaten aufnehmen

Ein Au Pair finden – Was sollte man bedenken?

  • Privatsphäre: Ein Au Pair ist kein Angestellter, sondern ein Mitglied der Familie. Sie teilen Ihr Heim mit ihm, es bekommt mit, wenn Sie sich streiten oder es Ihnen nicht gut geht. Sie müssen bereit sein, Ihr Leben mit einer vorerst fremden Person zu teilen.
  • Betreuungssituation: Mit einem Au Pair sind Sie oft flexibler in der Aufgabenverteilung und können bei Krankheit oder ähnlichem die Betreuung leichter organisieren als zum Beispiel bei einer Tagesmutter. Allerdings bleiben Au Pairs meist nur ein Jahr bei Ihnen. Gerade kleine Kinder sind dann sehr traurig, ihre Bezugsperson zu verlieren.
  • Junge oder Mädchen? In den letzten Jahren ist es auch bei jungen Männern immer beliebter geworden, Auslandserfahrungen als Au Pair zu sammeln. Familien mit Söhnen oder älteren Kindern sind oft mit einer männlichen Betreuung sehr zufrieden.
  • Welche Nationalität? In den meisten Internetportalen können Sie das Herkunftsland Ihres neuen Au Pairs auswählen. Besonders beliebt sind die USA, Großbritannien oder Frankreich. Aber auch junge Menschen aus den Osteuropäischen Staaten, China oder anderen asiatischen Ländern möchten gerne als Au Pair nach Deutschland.
  • Interkulturelle Kommunikation: Ein Au Pair kommt in Ihre Familie, um die deutsche Sprache und Kultur kennenzulernen. Gleichzeitig bringt es natürlich auch Bräuche und Gewohnheiten aus seinem Heimatland mit. Von diesen Erfahrungen können Sie und Ihr Kind profitieren, es kann aber auch zu Problemen in der Kommunikation führen.
  • Kosten: Die Kosten für ein Au Pair sind im Gegensatz zu anderen Betreuungsangeboten oft überschaubar. Sie sind jedoch verpflichtet Ihrem Au Pair min. 260€/ Monat Taschengeld zu bezahlen und müssen sich mit 50 Euro an einem Sprachkurs beteiligen. Darüber hinaus muss das Au Pair vollständig versichert werden. Die meisten Kosten lassen sich allerdings von der Steuer absetzen.

Wo finden wir unser Au Pair?

Wie finden wir ein Au Pair?

© 123RF

Selbstständige Suche: Im Internet gibt es einige Portale, in denen Sie sich Lebensläufe und Bewerbungen von Au Pairs durchlesen können. Über diese Börsen können Sie auch Kontakt aufnehmen. Hier sparen Sie sich die Vermittlungsgebühren, müssen allerdings jeglichen Papierkram wie Visa und Anreise selbst organisieren. Darüber hinaus stehen Sie auch alleine da, wenn Ihr Au Pair früher wieder abreisen möchte oder Sie sich nicht verstehen. Vermittlungsagenturen: Viele Agenturen bieten einen Rundumservice an: Sie geben an, welche Eigenschaften Ihr Au Pair ausmachen sollten und die Agentur sucht nach möglichen Kandidaten und kümmert sich auch um alles Weitere. Zusätzlich können sie als Vermittler beratend zur Seite stehen, falls etwas nicht nach Plan läuft und finden schnell eine Ersatzfamilie, wenn die Chemie zwischen Ihnen und Ihrem Au Pair doch nicht stimmt. Am besten wenden Sie sich an eine offiziell zertifizierte Agentur, die mit einem RAL-Gütezeichen ausgestattet ist.

Ein Au Pair finden – Wertvolle Tipps